27.09.2011

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, den 27. Januar 2011, 19.00 Uhr
Nürnberg, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände

Rückkehr.

Gemälde und Skulpturen von Vittore Bocchetta

Eine Ausstellung der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg in Kooperation mit dem Freundeskreis Vittore Bocchetta NON DIMENTICARE e.V. und dem Neuen Museum Nürnberg

» Einladung (pdf 214 KB)

Vittore Bocchetta, geboren 1918 in Verona, wurde als italienischer Widerstandskämpfer von den Nationalsozialisten 1944 in das KZ Flossenbürg, später nach Hersbruck deportiert. Seine Erfahrungen verarbeitete Bocchetta Jahrzehnte danach in Zeichnungen, Ölgemälden und Skulpturen.