24.05.2015

Museumspreis 2015 der Mittelbayerischen Zeitung

Eine Figurengruppe der KZ-Überlebenden Magda Watts in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg: Das Werk zeigt weibliche Häftlinge beim Luftangriff auf das Außenlager Nürnberg. Watts verarbeitet mit ihrer Kunst Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit. Foto: Schönberger

Eine Figurengruppe der KZ-Überlebenden Magda Watts in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg: Das Werk zeigt weibliche Häftlinge beim Luftangriff auf das Außenlager Nürnberg. Watts verarbeitet mit ihrer Kunst Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit. Foto: Schönberger

... „Wer das Museum betritt, wird sich unweigerlich seiner Verantwortung für die Zukunft bewusst. Niemand wird unberührt bleiben können“, begründet Chefredakteur Manfred Sauerer die Entscheidung der MZ-Jury.

... Die Gedenkstätte setze „ein Zeichen, wie mit der Vergangenheit umgegangen werden kann“, meint MZ-Museumsexperte Helmut Wolf.

... zum vollständigen Artikel