13.04.2012

Rückkehr - Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen von Vittore Bocchetta

Ausstellung vom 25.01. bis 13.04.2012

Die Vernissage findet am Dienstag, den 24. Januar 2012, um 18 Uhr statt.

Redner: Dr. Jörg Skriebeleit (KZ-Gedenkstätte Flossenbürg), Dr. Alexander Schmidt (Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände), Dr. Thomas Heyden (Neues Museum Nürnberg) und Prof. Vittore Bocchetta

...Einladung

Ort: Ehemalige Häftlingsküche, KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Vittore Bocchetta, geboren 1918 in Verona, wurde als italienischer Widerstandskämpfer von den Nationalsozialisten 1944 in das KZ Flossenbürg, später in das Außenlager Hersbruck deportiert. Seine Erfahrungen verarbeitete Bocchetta Jahrzehnte danach in Zeichnungen, Ölgemälden und Skulpturen.

Während einige Werke die Erlebnisse der Jahre 1940-1945 direkt ansprechen, verdichten sich in anderen diese Ereignisse zu einer Grenzerfahrung menschlicher Existenz.

In Kooperation mit dem Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände, Neues Museum Nürnberg, Freundeskreis Vittore Bocchetta Non Dimenticare e.V.