28.02.2019 · Oberpfalz TV

Ausstellungseröffnung »Was war? Was bleibt?«

»KZ-Gedenkstätte Flossenbürg – 74 Jahre nach der Befreiung. Was war? Was bleibt? Was hat das mit mir zu tun?« Diesen Titel trägt die Ausstellung der Staatlichen Wirtschaftsschule Weiden. Schüler des Projektunterrichts »Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage und Medien« haben mit Hilfe von Lichtmalereien und Beleuchtungseffekten ihre Gedanken und Eindrücke zum Konzentrationslager in Flossenbürg festgehalten. Dabei kommen auch Audiodateien, welche per QR-Code am Handy eingescannt werden, zum Einsatz. Die Ausstellung ist noch bis zum 12. April in der Aula der Wirtschaftsschule Weiden zu sehen.

Zum Video

22.02.2019 · Der neue Tag

Die Geschichte einer Taschenuhr

Um halb sechs blieb die Uhr stehen. Sie gehörte Rudolf Semmler, der sie bei seiner Ankunft im KZ Flossenbürg 1941 abgeben musste. Nun gelangt die Taschenuhr in die Oberpfalz zurück.

Zum Artikel

20.02.2019 · Der neue Tag

Für die Studenten ein Lehrmeister des Sehens

Bis 31. Mai ist in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg die Ausstellung des Künstlers Fritz Koenig, »Zeichen der Erinnerung«, mit Zeichnungen, Modellen, Fotos, Filmaufnahmen und zwei Skulpturen zu besichtigen.

Zum Artikel

19.02.2019 · Nordbayern.de

Hupfla in Erlangen: NS-Krankenmorde im Fokus

Über die nationalsozialistischen Krankenmorde und die Erlanger Heil- und Pflegeanstalt findet am Dienstag, 19. Februar, ab 19 Uhr eine Veranstaltung in der Stadtbibliothek statt. In diesem Zusammenhang lässt sich auch feststellen: Die Bezirke sind daran interessiert, die NS-Euthanasie aufzuarbeiten.

Den Artikel finden Sie hier

15.02.2019 · Oberpfalz TV

Vortrag zur Ausstellung »Fritz Koenig - Zeichen der Erinnerung«

Beitrag über den Vortrag von Peter Brückner, Brückner & Brückner Architekten, »Fritz Koenig als Lehrmeister« am 13.2.2019 in der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg 

 
Suche