Gedächtnisallee 5
D-92696 Flossenbürg

+49 9603-90390-0

Wir suchen Dich: Fotografie-Workshop vom 2.-6. August 2021


Workshop: Sich selbst ein Bild machen

Formen finden – Geschichte erfahren – Erinnerung gestalten

Die Gedenkstätte Flossenbürg mit der Kamera entdecken

2.-6. August 2021, KZ-Gedenkstätte Flossenbürg


Was würdest du in einer KZ-Gedenkstätte fotografieren? Die Gebäude? Ausstellungsobjekte? DieUmgebung? Deine Freunde?

Der fünftägige Workshop lädt ein, sich unter Anleitung des bekannten Fotografen Mark Mühlhaus mit dem Thema Fotografie und dem Ort des ehemaligen KZ Flossenbürg zu beschäftigen. Durch die Linse der Kamera und die Auswahl bestimmter Motive setzt ihr eure eigenen Akzente: Was interessiert mich an der Geschichte? Welchen Aspekt möchte ich zeigen? Und in welcher Art und Weise?


SICH SELBST EIN BILD MACHEN

In einer kleinen Gruppe aus maximal zwölf deutschen und tschechischen Jugendlichen lernen dieTeilnehmerInnen, mit einer digitalen Spiegelreflexkamera zu fotografieren. Gleichzeitig entdecken sie die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg. Zwischen 1938 und 1945 wurden hier 100.000 Menschen aus ganz Europa von den Nationalsozialisten eingesperrt. Fast ein Drittel überlebte nicht. Die TeilnehmerInnen erhalten die Möglichkeit, sich in ihren Fotos auf eigene Themen zu fokussieren, die sie an der Geschichte des Ortes interessieren. Neben dem Fotografieren steht die Beschäftigung mit der nationalsozialistischen Geschichte im Vordergrund. Der Austausch mit Jugendlichen aus dem Nachbarland ermöglicht es dabei, eigene Perspektiven zu hinterfragen und neue kennenzulernen. Zum Abschluss präsentieren die TeilnehmerInnen ihre besten Fotos in einer kleinen Ausstellung.

Mark Mühlhaus arbeitet als Fotojournalist. Seit vielen Jahren begleitet er Verfolgte des NS-Regimes und arbeitet dabei eng mit Gedenkstätten in ganz Deutschland zusammen. Regelmäßig führt er Workshops mit Jugendlichen an Orten nationalsozialistischer Verfolgung durch.

https://www.attenzione-photo.com/


ANMELDUNG UND KONTAKT

Wir suchen zwölf Teilnehmer*innen zwischen 16 und 26 Jahren aus Deutschland und Tschechien

Teilnahmegebühr: 120,00 Euro für Teilnehmende aus Deutschland/2210 Kronen für Teilnehmende aus Tschechien

Darin enthalten: alle Kosten für Programm, Unterkunft, Verpflegung und Transfers während des Workshops

Kameras werden vor Ort gestellt.

Sprachen: Deutsch und Tschechisch, für die Übersetzung wird gesorgt

Aufgrund der Corona-Pandemie sind kurzfristige Änderungen möglich. Während des Workshops gelten die Hygiene- und Abstandsregeln der KZ-Gedenkstätte Flossenbürg

Anmeldung bis zum 4. Juli 2021 per E-Mail (mit Name, Adresse, Telefon und Geburtsdatum) an: lherbst@gedenkstaette-flossenbuerg.de