Gedächtnisallee 5
D-92696 Flossenbürg

+49 9603-90390-0

Filmvorführung: Am Ende kommen Touristen

20.02.2024, 19:00 Uhr

Regie: Robert Thalheim | Deutschland 2007 | Spielfilm | 85 Minuten

Sven (gespielt von Alexander Fehling) leistet seinen Zivildienst in der Gedenkstätte Auschwitz. Er soll sich dort um den eigenwilligen KZ-Überlebenden Krzemin´ski kümmern, doch das erweist sich als schwierig. Nur langsam nähert er sich dem wortkargen älteren Herrn an und erlebt mit, welch doppelbödige Behandlung Krzemin´ski durch seinen Status als Zeitzeuge des Holocaust erfährt. Durch seine Begegnung mit Ania, die in der Gedenkstätte als Dolmetscherin arbeitet, entdeckt Sven in dem polnischen Städtchen Os´wiecim ein Alltagsleben jenseits der Gedenkstätte, das doch stets von der Existenz des ehemaligen deutschen Konzentrationslagers überschattet wird.

Der Film basiert auf den eigenen Erfahrungen des Regisseurs Robert Thalheim, der selbst Freiwilliger in der Begegnungsstätte Auschwitz war. Genau beobachtet und mit subtilem Witz schildert der Film die Auseinandersetzung mit Erinnerung und Verantwortung im heutigen Europa.

Am 20. Februar um 19.00 Uhr

Regina Filmtheater, Holzgartenstr. 22, Regensburg

Eintritt frei

Die Veranstaltung findet im Rahmenprogramm der Ausstellung "Ende der Zeitzeugenschaft?" in Kooperation mit dem Zentrum Erinnerungskultur, dem Regina Filmtheater und der Stadt Regensburg statt. Informationen zur Ausstellung und zu weiteren Veranstaltungen dieser Reihe finden Sie hier: