Gedächtnisallee 5
D-92696 Flossenbürg

+49 9603-90390-0

Vor-/Nachbearbeitung

Wir empfehlen, den Gedenkstättenbesuch mit Phasen der Vor- und Nachbereitung zu verknüpfen. Vor allem grundlegende Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus erleichtern den thematischen Zugang für einen Besuch der Gedenkstätte und die Arbeit vor Ort. Zur Vorbereitung des Gedenkstättenbesuchs bieten wir in Zusammenarbeit mit dem Center für Digitale Systeme an der Freien Universität Berlin den Online-Einstieg Flossenbürg an. Er richtet sich vor allem an die Mittelstufe aller Schularten, eignet sich aber ebenso für die Oberstufe sowie außerschulische Gruppen.

Helena Bohle-Szacki – Joseph Korzenik

Mit Helena Bohle-Szacki und Joseph Korzenik lernen die Jugendlichen zwei Menschen kennen, die im KZ Flossenbürg oder einem seiner Außenlager inhaftiert waren. In kurzen Interviewsequenzen berichten die Zeitzeugen, wie sie als Jugendliche verfolgt und inhaftiert wurden, erzählen vom Lageralltag und vom Überleben.

Statt auf die Vermittlung von Fakten setzt der Online-Einstieg auf eine persönliche Begegnung mit der jeweiligen Person und ihrer individuellen Erfahrung. Die Arbeit mit den Videoclips soll die Jugendlichen anregen, Fragen für den Gedenkstättenbesuch zu formulieren. Die Erinnerungen von Helena Bohle-Szacki und Joseph Korzenik als auch die Fragen der Jugendlichen werden während des Gedenkstättenbesuchs aufgegriffen.

Die Clips stehen frei zur Verfügung, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Zusätzlich können Sie sich Fotos, Kontextinformationen, Biografien und Arbeitsblätter herunterladen. Arbeitsaufträge, die auf die Kurzfilme abgestimmt sind, unterstützen das handlungsorientierte Lernen und fördern mediale, narrative und quellenkritische Kompetenzen.

Auch interessant