Gedächtnisallee 5
D-92696 Flossenbürg

+49 9603-90390-0

Kino: Schweigend steht der Wald

18.07.2024, 18:30 Uhr

Neu diesen Sommer ist unsere Veranstaltungsreihe @DESt/OSTI! Dabei wird der Saal im ehemaligen DESt/OSTI-Gebäude zum Kino und der Platz davor zum Biergarten.

Beginn des Spielfilms ist um 18.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, in entspannter Atmosphäre im Garten mit der Regisseurin des Films, Saralisa Volm, ins Gespräch zu kommen.

Getränke, darunter lokale Spezialitäten aus dem Brauhaus Floss, werden ab 17.00 Uhr von den „Helfern vor Ort Flossenbürg“ des BRK ausgeschenkt. Die Erlöse kommen  gänzlich den HvO zugute.

Ausschank ab 17.00 Uhr

Filmbeginn um 18.30 Uhr

DESt/OSTI-Gebäude, Wurmsteinweg 7, 92696 Flossenbürg

Bitte nutzen Sie die Parkplätze der KZ-Gedenkstätte. Der Fußweg zum Gebäude dauert 5-10 Minuten.

Schweigend steht der Wald

Regie: Saralisa Volm | Deutschland 2022 | Spielfilm | 95 Minuten | Ab 12 Jahren

Als Anja (Henriette Confurius) acht Jahre alt war, ist ihr Vater spurlos verschwunden. Inzwischen ist viel passiert und sie kehrt als Praktikantin der Forstwirtschaft ausgerechnet in das Waldgebiet zurück, in dem ihr Vater zuletzt gesehen wurde. Kurz nachdem sie wieder in ihrer alten Heimat angekommen ist, versetzt ein Selbstmord den Ort in Unruhe. Alle glauben, dass der Tod in Zusammenhang mit dem Verschwinden von Anjas Vater steht. Als die Forstpraktikantin im Boden des Waldes auf Unregelmäßigkeiten stößt, die weitere Hinweise auf Schuld und Verdrängung liefern, löst das eine Katastrophe aus…

Nach dem gleichnamigen Roman von Wolfram Fleischhauer.