25.02.2019

Stellenausschreibung: Wiss. Mitarb. Bildungsabteilung

Die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg/Stiftung Bayerische Gedenkstätten sucht zum 1. Juni 2019 einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m,w,d) zur Verstärkung des Teams der Bildungsabteilung, vergütet mit der Entgeltgruppe 11 TV-L in Vollzeit.

Die KZ-Gedenkstätte Flossenbürg erinnert an das Schicksal der rund 100.000 Häftlinge, die im Konzentrationslager Flossenbürg und seinen Außenlagern inhaftiert waren. Zwei Dauerausstellungen präsentieren die Geschichte des Lagers von 1938 bis 1945 sowie dessen Nachwirkungen bis heute. Informations- und Recherchemöglichkeiten, ein vielfältiges Bildungsprogramm sowie Wechselausstellungen gehören zum Angebot dieses internationalen Lernortes.

Sie sind: eine Person mit Visionen, Kreativität, Teamfähigkeit, organisatorischem Geschick, einem hohen Maß an sozialen Kompetenzen, die Freude an der Konzeption und Durchführung von partizipativen Bildungsformaten für unterschiedliche Zielgruppen hat, um allen Menschen, die in unserem Land leben, eine Auseinandersetzung mit der Geschichte des Nationalsozialismus zu ermöglichen.

Sie bringen mit: Weitblick, kritisches und lösungsorientiertes Denken, strategisches und selbstständiges Handeln, Freude am Experimentieren, Spontanität und Flexibilität sowie Identifikation mit den Zielsetzungen der KZ-Gedenkstätte.

Was wir mit Ihnen zusammen erreichen wollen: die Weiterentwicklung und Profilschärfung der Bildungsabteilung sowie die Entwicklung von Formaten, die sich partizipativen und diversitätsorientierten Ansätzen zuwenden. Die nachhaltige Implementierung der entwickelten Ansätze innerhalb der Arbeit der Bildungsabteilung unter anderem im Bereich Aus- und Weiterbildung. Die Gewinnung von Besuchergruppen und die Abstimmung der Angebote auf deren Interessen und Bedürfnisse.

Das brauchen wir von Ihnen: einen Hochschulabschluss in einer pädagogischen, kultur- oder sozialwissenschaftlichen Fachrichtung oder eine vergleichbare Qualifikation, fundierte Kenntnisse der NS-Geschichte, Nachkriegsgeschichte und Erinnerungskultur heute, Spaß an der Vermittlung von Geschichte an Gruppen aus dem In- und Ausland, Überblick über Aktivitäten und aktuelle Förderansätzen in Deutschland und international, Erfahrung in der Projektentwicklung/-management, sehr gute Kenntnisse in zwei modernen Fremdsprachen.

Über was wir uns zusätzlich freuen: Erfahrungen in der Betreuung und Qualifikation von Mitarbeitenden, Osteuropaexpertise, Erfahrung im Umgang mit digitalen Medien und Socialmedia, Kenntnisse in der administrativen Bearbeitung von Projekten.

Wir bieten Ihnen: ein vielseitiges und kreatives Arbeitsfeld mit Verantwortung und breiten Gestaltungsmöglichkeiten, der Möglichkeit zur Fortbildung sowie ein engagiertes und kollegiales Team.

Anstellung, Vergütung und Sozialleistungen richten sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TV-L). Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 25. März 2019. Die Auswahlgespräche finden voraussichtlich Ende April 2019 statt.

Möchten Sie Ihre Bewerbungsunterlagen zurückgeschickt bekommen, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung einen frankierten Rückumschlag beizulegen. Ansonsten werden Ihre Unterlagen gemäß der Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes nach dem Abschluss des Bewerbungsverfahrens vernichtet.

Kontakt

Dr. Jörg Skriebeleit
KZ-Gedenkstätte Flossenbürg
Gedächtnisallee 5
D-92696 Flossenbürg
+49 (0)9603 903900
bewerbung@gedenkstaette-flossenbuerg.de